1. Frauenmannschaft BOL 2009/2010

Frauenmannschaft

Bezirksoberliga  2009/2010

  • Trainingszeiten: Dienstag 20:00-22:00, Donnerstag 19:30-21:00
  • Trainer/Betreuer:  Peter Hess, Sigi Luckhardt
  • Kontakt: Peter Hess, Sigi Luckhardt (06445/5644)

Aktuelle Tabelle/Spiele

Frauen BOL 2009/2010

Sonja Kauß, Nadine Friedrich, Katja Vogt, Hannah Friedrich,  Lisa de Carvalho Becker
Mareike Schneider, Ivonne Althen, Tanja Olms, Maike Förster
Anja Noack, Anne Muskat, Anette Holzhausen,
Teresa Roberts, Nina Opl
Carina Weber
Trainer Peter Hess
(Es fehlt: Torwarttrainerin Sigrid Luckhardt)

 

Liebe Handballfreunde,

 als neuer verantwortlicher Trainer der Frauen des TUS Vollnkirchen möchte ich Ihnen einen kurzen Einblick in die Arbeit und Ziele der 1. Damenmannschaft geben. Im Hinblick auf den Kader hat sich einiges geändert. Dem kurzfristigen neunmonatigen Ausfall von Carina Weber stehen aber mittlerweile fünf Neuzugänge gegenüber. Nach drei Zugängen vor Saisonbeginn (Hannah Friedrich, Maike Förster und Anne Muskat) gesellten sich vor kurzem noch zwei Spielerinnen der SG Kleenheim (Julia Köhler und Nathalie Hennig) dazu.

Damit können wir endlich aus dem Vollen schöpfen, und der Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft wird sehr belebt, was im Endeffekt sich nur positiv auswirken sollte.

Das Hauptaugenmerk während der Vorbereitung lag vor allem im spielerischen Bereich – hier wollen wir wesentlich flexibler werden. Und in der Abwehr, wo wir eine aggressivere und emotionalere Einstellung zeigen wollen. Des Weiteren lag ein Schwerpunkt der Vorbereitung im Ausbau des konditionellen Bereichs. In den Vorbereitungsspielen hat die Mannschaft schon gezeigt wozu sie in der Lage sein kann, und die Kombination von erfahrenen und jungen Spielerinnen fängt langsam an Früchte zu tragen. Ziel muss es einfach sein noch disziplinierter und kämpferischer aufzutreten; zu versuchen einen attraktiven Handball zu spielen und immer ans Limit zu gehen.

Mein Motto lautet: „ Was ich spielerisch nicht schaffe, kann ich kämpferisch allemal ausgleichen!“

Und somit hoffe ich, dass wir uns so früh wie möglich von den Abstiegsplätzen entfernen können.

Trotz aller Euphorie bitte ich Sie – liebe Handballfreunde – etwas Geduld mit der Mannschaft zu haben, die Mannschaft weiterhin zu unterstützen – auch im Falle von negativen Erlebnissen – und mit uns gemeinsam zu versuchen die Spielrunde so erfolgreich wie möglich zu gestalten!

Auf unseren Erfolg!

Peter Hess