2. Männermannschaft BzC 2009/2010

2. Männermannschaft

Bezirksliga C (Süd) 2009/2010

  • Trainingszeiten: Mittwoch 19:30-21:00
  • Trainer/Betreuer: Reiner Schneider
  • Kontakt: Reiner Schneider(06447/580)

Aktuelle Tabelle/Spiele

Männer2 2009/2010

hinten v.l.: Jürgen Kromm, Andre Weber, Thorsten Vogt, Heiko Brunda, Thomas Dross, Michael Friedrich, Stefan Schindel, Trainer Reiner Schneider
vorne v.l.: Jan Friedrich, Sebastian Heinze, Rico Noack
es fehlen: Julius Gatzka, Jochen Hanika, Dennis Heinz

Nachdem wir die letzte Runde mit dem 8.Platz abgeschlossen haben und erst zu Rundenschluss gegen die Mannschaften vom Tabellenende die nötigen Punkte gegen den Abstieg eingefahren haben, möchten wir diese Platzierung in der kommenden Runde verbessern. Dies wird auch nötig sein, da nach dieser Runde die Bezirksliga B von zwei 10er Staffeln auf eine Staffel mit 14 Mannschaften zusammengeführt wird. Durch diese Maßnahme des Bezirkes Gießen ist mit einem vermehrten Abstieg aus der Bezirksliga B in die Bezirksliga C zu rechnen, was auch gleichzeitig ein vermehrter Abstieg von Mannschaften aus der Bezirksliga C in die Bezirksliga D bedeutet.

Die Zusammensetzung der Mannschaft hat sich gegenüber dem letzten Jahr erheblich verändert. So Verliesen uns in Richtung der 1. Mannschaft die Spieler Florian Friedrich, Daniel Hanika, Nils Heinze, David Klaus, Bastian Ringleb sowie Erik Sollmann, die den schwierigen Umbruch in der Bezirksoberliga vollziehen sollen. Ersetzt werden sie durch die ehemaligen Spieler der 1.Mannschaft, dies sind Dennis Heinz, Stefan Schindel und Sebastian Heinze der nach einem Auslandsaufenthalt in der 2. Mannschaft Spielpraxis sammeln soll. Des Weiteren hoffen wir die „Studenten“ Jan Friedrich und Jochen Hanika vermehrt in den Spielen einsetzen zu können, wenn sie an den Wochenenden zur Verfügung stehen. Die Hoffnung das weitere ehemalige Spieler der 1. Mannschaft noch während der Runde dazu stoßen könnten, haben wir nicht ganz aufgegeben. Alles in allem steht eine schlagkräftige und gesellige Truppe für die Runde zur Verfügung, die versuchen will durch attraktiven Handball einige Zuschauer in der Sporthalle begrüßen zu können.Reiner Schneider