Frauen BOL 1. Spieltag

TuS Vollnkirchen - HSG Wettenberg 12:28 (6:11):

Wettenberg begann furios und führte nach zehn Minuten mit 7:1. Danach kamen die Gastgeberinnen besser in die Partie und erzielten den 6:8-Anschlusstreffer.Durch drei Tore in Folge enteilte die HSG bis zur Pause aber wieder auf 11:6. In Hälfte zwei leistete Vollnkirchen noch 15 Minuten Widerstand, ehe die TuS-Frauen vollkommen einbrachen und Wettenberg ohne Probleme auf 28:12 davonzog. Tore für Vollnkirchen: Opl (1), Roberts (3/2), Schneider (1), Köhler (1), Althen (2), Vogt (1), Friedrich (1), Moser (1), Hennig (1). - Tore für Wettenberg: Gebhardt (2), Gerhard (4), Schmidt (2), Heitmann (1), Simon (1), Münch (2), Hardt (7/3), Bronder (1), T.Pohl (3/1), Lisko (1), Tafferner (4).

HSG Wettenberg überrollt Vollnkirchen

Bezirksoberliga Frauen: Aßlar unterliegt 18:25


(pol). Die HSG Wettenberg hat in der Handball-Bezirksoberliga der Frauen gleich am ersten Spieltag ein Ausrufezeichen gesetzt. Beim TuS Vollnkirchen gewann der Landesliga-Absteiger mit 28:12.
Der TV Aßlar musste sich der HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach in eigener Halle mit 18:25 beugen. Für eine Überraschung sorgte die HSG Nordeck-Winnen/Allendorf/Londorf. Gegen den letztjährigen Vizemeister TV Lich setzte sich der Aufsteiger 27:22 durch.

TuS Vollnkirchen - HSG Wettenberg 12:28 (6:11): Wettenberg begann furios und führte nach zehn Minuten mit 7:1. Danach kamen die Gastgeberinnen besser in die Partie und erzielten den 6:8-Anschlusstreffer.Durch drei Tore in Folge enteilte die HSG bis zur Pause aber wieder auf 11:6. In Hälfte zwei leistete Vollnkirchen noch 15 Minuten Widerstand, ehe die TuS-Frauen vollkommen einbrachen und Wettenberg ohne Probleme auf 28:12 davonzog. Tore für Vollnkirchen: Opl (1), Roberts (3/2), Schneider (1), Köhler (1), Althen (2), Vogt (1), Friedrich (1), Moser (1), Hennig (1). - Tore für Wettenberg: Gebhardt (2), Gerhard (4), Schmidt (2), Heitmann (1), Simon (1), Münch (2), Hardt (7/3), Bronder (1), T.Pohl (3/1), Lisko (1), Tafferner (4).

TV Aßlar - HSG K./P.-G./Butzbach 18:25 (11:13): Die erste Hälfte verlief ausgeglichen. Beide Teams agierten nervös. Erst kurz vor der Pause setzten sich die Gäste auf 13:11 ab. In der zweiten Halbzeit forcierte die HSG das Tempo und zog auf 18:14 davon. In der Folge leistete sich Aßlar zu viele technische Fehler, um die Partie noch einmal zu drehen. So kam Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach zum souveränen Auftaktsieg. Tore für Aßlar: Keiner (3/3), Oel (2), Einlehner (1), Krüger (1), Tröller (2), Schaub (4), Diehl (2), Boczkowski (3/1). - Tore für K.-/P.-G./Butzbach: Zörb (2), Luh (4), Schneider (3), Bender (1/1), Harbort (4/2), Höcher (3), Schlosser (6/1), Manigrasso (2).

VfL Neustadt - HSG Herborn/Seelbach 15:19 (8:10): Tore für Neustadt: Hasselbach (1), Schmitt (1), Spieß (1), Kneisel (2), Corell (1/1), Rückershäuser (2), Kurek (7) - Tore für Herborn/S.: Würz (3), Best (1), Welzel (5), Rücker (4), Mederer (4), Grisar (2).

SU Nieder-Florstadt - TuS Waldernbach 18:16 (11:6): Tore für N.-Florstadt: Harnack (3), Ruppel (2), Döllmann (7/1), Gutting (2), Onetiu (2), Pavlovic (1/1), Lutz (1). - Tore für Waldernbach: S.Schermuly (3), S.Beck (1), Leuninger (1), K.Schermuly (1), E.Beck (4), Köhler (2), V.Beck (4).

HSG Nordeck-W./All./Lon. - TV Lich 27:22 (13:9): Tore für Nordeck-W./A./L.: Schlapp (6), F.Müller (9/7), Hillgärtner (2), Schmidt (5), M.Müller (3), Brück (2). - Tore für Lich: Pablik (3/3), Will (1), Claus (6), Scheld (1), Schneidmüller (4), Schön (1), Kessler (2), Spieker (2), Freitag (2).

TSG Leihgestern II - WSV Oppershofen 25:18 (10:7): Tore für Leihgestern II: Schüberl (3), Jung (6), von Bieberstein (3), Weidmann (3/2), Fillisch (3), Gondurak (2), Müller (1), Petry (2/1), Lattimore (2). - Tore für Oppershofen: Weil (3), Richbel (2), Bayer (5), Eiser (2), Hobler (4/2), Barisch (1), Grohmann (1).

Wetzlarer Neue Zeitung, www.mittelhessen.de