Frauen BOL, 14. Spieltag

ENZ



TuS Vollnkirchen - HSG Nordeck-W./All./Lon. 22:31 (10:18):
Vollnkirchen ärgert den hochfavorisierten Spitzenreiter 20 Minuten
Die Vollnkirchenerinnen ärgerten den Tabellenführer eine ganze Weile. Bis zum 8:10 (20.) hielten sie ordentlich mit, dann aber zog Nordeck sein gewohnt starkes Konterspiel auf und enteilte auf 18:10. Auch nach dem Seitenwechsel schenkten sich beide Teams nichts. Allerdings konnte der TuS den Gästen nicht mehr gefährlich werden. Tore für Vollnkirchen: Hennig (3), Schneider (3/3), Friedrich (1), Althen (2), Förster (6), Vogt (3), Spruck (1), Moser (2), Köhler (1). - Tore für Nordeck-Winnen/A./L.: Schlapp (5), F. Müller (11), Konrad (1), Hillgärtner (1), Mar. Müller (1), Schmidt (4/3), Mad. Müller (4), Fuhr (4).

Wettenberg setzt Zeichen

Bezirksoberliga Frauen: 30:15 bei der HSG Herborn/Seelbach

(pol). Das Spitzenduo der Handball-Bezirksoberliga der Frauen hat klare Auswärtserfolge gefeiert. Der Rangzweite HSG Wettenberg setzte mit dem 30:15 bei der HSG Herborn/Seelbach ein Ausrufezeichen, Ligaprimus HSG Nordeck-Winnen/Allendorf/Londorf behielt mit 31:22 beim Schlusslicht TuS Vollnkirchen die Oberhand.

HSG Herborn/Seelbach - HSG Wettenberg 15:30 (5:14): Wettenberg sorgte bei dem zuletzt stark aufspielenden Dillkreis-Club von Beginn an für klare Verhältnisse. Als sich das Team von Trainer Michael Pohl von 6:4 bis zur Pause auf 14:5 abgesetzt hatte, war die Entscheidung bereits gefallen. Die kompakte 6:0-Deckung des Landesliga-Absteigers offenbarte gegen die ersatzgeschwächten Gastgeberinnen kaum Lücken, dazu imponierte der Tabellenzweite mit schnellen Offensivaktionen. Tore für Herborn/Seebach: Meilinger (1), Göbel (1), Best (1), Welzel (4/1), Stürmer (1), Rücker (6/5), Blöcher (1). - Tore für Wettenberg: Schmidt (7/6), Sterlepper (1), Simon (2), Schlierbach (2), Bronder (5), T. Pohl (9), Lisko (3), Tafferner (1).

Vollnkirchen ärgert den hochfavorisierten Spitzenreiter 20 Minuten

TuS Vollnkirchen - HSG Nordeck-W./All./Lon. 22:31 (10:18): Die Vollnkirchenerinnen ärgerten den Tabellenführer eine ganze Weile. Bis zum 8:10 (20.) hielten sie ordentlich mit, dann aber zog Nordeck sein gewohnt starkes Konterspiel auf und enteilte auf 18:10. Auch nach dem Seitenwechsel schenkten sich beide Teams nichts. Allerdings konnte der TuS den Gästen nicht mehr gefährlich werden. Tore für Vollnkirchen: Hennig (3), Schneider (3/3), Friedrich (1), Althen (2), Förster (6), Vogt (3), Spruck (1), Moser (2), Köhler (1). - Tore für Nordeck-Winnen/A./L.: Schlapp (5), F. Müller (11), Konrad (1), Hillgärtner (1), Mar. Müller (1), Schmidt (4/3), Mad. Müller (4), Fuhr (4).

SU Nieder-Florstadt - TV Aßlar 18:21 (7:8): Die Gastgeberinnen erwischten den besseren Start. Nach zehn Minuten stands 5:1, ehe Aßlar langsam in Schwung kam. Vor allem die Abwehr wirkte nun gefestigt. Durch einen direkt verwandelten Freiwurf nahm der TVA eine hauchdünne Führung mit in die Kabine. Über die Stationen 9:7, 11:8 und 15:10 setzten sich die Gäste in der zweiten Hälfte ab und ließen sich auch vom Schlusspurt der SU nicht mehr aus der Erfolgsspur drängen. Tore für Nieder-Florstadt: Harnack (4), Kumpitsch (1), Gutting (2), Richter (2), Lutz (6/6), Onetiu (1), Zastrow (1/1), Dielmann (1/1). - Tore für Aßlar: Keiner (1), Oel (2), Einlehner (2), Krüger (1), Dedovic (4/1), Tröller (4/3), Schaub (3), Diehl (1), Boczkowski (3/3).

TSG Leihgestern II - TuS Waldernbach 34:19 (19:12): Tore für Leihgestern II: Schüberl (5), Weidmann (10/2), Spata (1/1), Fillisch (2), Gondurak (2), Schaffer (2), Petry (2), Volk (2), Lattimore (8). - Tore für Waldernbach: S. Schermuly (2), K. Schermuly (2), Eule (2), E. Beck (9/4), Keller (4).

HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach - TV Lich 17:19 (9:11): Tore für Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach: Luh (5), Schneider (1), Bender (4/3), Harbort (1), Höcher (1), Schröter (3), Mannigrasso (2). - Tore für Lich: Will (1), Botha (1), Momberger (1), Scheld (1), Schweiger (1), Schneidmüller (2), Kessler (3/1), Schäfer (2), Freitag (7/1).

VfL Neustadt - WSV Oppershofen 19:23 (12:13): Tore für Neustadt: Hasselbach (3/1), Kurek (4), Rückershäuser (1), Spielvogel (5/2), Schmitt (6). - Tore für Oppershofen: Barisch (3), Weil (6/1), Richber (1), Grohmann (1), Hobler (2), Zeiß (5), Vlach (4), Piller (1),



Wetzlarer Neue Zeitung, www.mittelhessen.de