Männer 1, BzA: 10. Spieltag

ENZ

TuS Vollnkirchen - TV Hüttenberg III 27:22 (12:12):
Im ersten Durchgang erlebten die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch mit ständigen Führungswechseln. Zudem ging es sehr hitzig zu, wobei die Gäste des Öfteren in Unterzahl agierten. Nach Wiederanpfiff war der TuS konsequenter und erspielte eine 20:16-Führung. Die Hüttenberger "Dritte" kam zwar noch einmal auf 22:23 heran, aber im Schlussspurt zogen die Hausherren wieder davon. Tore für Vollnkirchen: Uhl (3), Heinze (1), Klaus (1/1), Planer (10/6), Tettenborn (5), Berghorn (1), Rühl (1), Ringleb (3), Wilhelmi (2). - Tore für Hüttenberg III: Weber (3/2), Spelkus (1), Schleenbecker (1/1), Lukas Birkenstock (4), Goy (1), Wagner (1), Ferber (7/4), Mastenbrock (2), S. Birkenstock (2).

TV Aßlar punktet im Keller

Handball-Bezirksliga A Männer: Vollnkirchen und SGK II siegen

(tis). In der Handball-Bezirksliga A der Männer ist die HSG Lollar/Ruttershausen nun alleiniger Tabellenführer. Der Ligaprimus profitierte von der ersten Saisonniederlage der HSG Gedern/Nidda (23:30 gegen Pohlheim II) und feierte selbst einen schwer umkämpften 37:32-Erfolg bei der HSG Dilltal II. Den zweiten Sieg in Folge landete der TV Aßlar beim 35:28-Sieg im Kellerduell gegen die HSG Mörlen II.

TV Aßlar - HSG Mörlen II 35:28 (13:11): Aßlar kam zunächst schwer in die Gänge und scheiterte immer wieder am starken Gäste-Torhüter Christian Langer. So geriet der TV mit 6:8 in Rückstand, glich jedoch beim 10:10 wieder aus. Dennoch gingen die Wetterauer mit einer Führung in die Kabine. In den zweiten 30 Minuten blieb es bis zum 15:15 eng. Plötzlich ließen bei den Gästen aber die Kräfte nach und der TVA setzte sich Tor um Tor ab. Am Ende war der Sieg auch in dieser Höhe verdient. Tore für Aßlar: Schlesinger (5), Hartmann (9/3), Theis (2), Kaluza (3), Diehl (9/2), Theis (2), Bepperling (5). - Tore für Mörlen II: Walter (1), Büdinger (10), Schmidt (1), Möbs (1), Hett (2), Galbierz (4), Pietz (3/2), Friedrich (3), Turba (1), Albus (2).

TuS Vollnkirchen - TV Hüttenberg III 27:22 (12:12): Im ersten Durchgang erlebten die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch mit ständigen Führungswechseln. Zudem ging es sehr hitzig zu, wobei die Gäste des Öfteren in Unterzahl agierten. Nach Wiederanpfiff war der TuS konsequenter und erspielte eine 20:16-Führung. Die Hüttenberger "Dritte" kam zwar noch einmal auf 22:23 heran, aber im Schlussspurt zogen die Hausherren wieder davon. Tore für Vollnkirchen: Uhl (3), Heinze (1), Klaus (1/1), Planer (10/6), Tettenborn (5), Berghorn (1), Rühl (1), Ringleb (3), Wilhelmi (2). - Tore für Hüttenberg III: Weber (3/2), Spelkus (1), Schleenbecker (1/1), Lukas Birkenstock (4), Goy (1), Wagner (1), Ferber (7/4), Mastenbrock (2), S. Birkenstock (2).

TV Gettenau - SG Langgöns/Dornholzhausen II 36:26 (19:12): Langgöns führte in dieser Partie kein einziges Mal und biss sich immer wieder an der kompakten Deckung der Wetterauer die Zähne aus. Mit 12:19 aus Sicht der Bezirksoberliga-Reserve ging es in die Pause. In den zweiten 30 Minuten versuchten die Gäste, mit verschiedenen Abwehrformationen eine Aufholjagd zu starten. Näher als auf 18:26 kamen sie aber nicht heran. Tore für Gettenau: Benjamin Glaub (6/2), Quak (3), Heinze (1), Kettenberger (5), Lösche (4), Reuther (2), Müller (8), Fritscher (3), Ginter (4/3). - Tore für Langgöns/Dornholzhausen II: Moosdorf (1), Manderla (3), Schäfer (1/1), Langlouis (7), Clasen (2), Kegel (2), Beppler (2), Stoll (2), Viehmann (6).
 
HSG Großen-Buseck/Beuern - SG Kleenheim II 22:34 (9:17): Nur bis zum 4:5 hielten die Gastgeber mit, anschließend setzte sich Kleenheim II schnell ab. Über 10:5 und 12:6 ging es mit 17:9 in die Pause. In den zweiten 30 Minuten kamen die Gastgeber zu einfachen Toren, am Sieg des Bezirksoberliga-Absteigers änderte sich jedoch nichts. Der starke Axel Hoyer markierte vom Kreis das 30:19, am Ende war der 34:22-Erfolg auch in dieser Höhe verdient. Tore für Großen-Buseck/Beuern: Schmitt (7/3), Funk (5), Römer (6), Jakob (1), Müller (1), Trietsch (1), Demirci (1). - Tore für Kleenheim II: Löffler (2), Michel (5/3), Dietz (2), Schäfer (2), Klein (3), Reusch (7), Fleck (1), Häuser (2), Herbel (2), Hoyer (8).

HSG Dilltal II - HSG Lollar/Ruttershausen 32:37 (14:17): Lollar startete gegen die ersatzgeschwächten Gastgeber erwartungsgemäß und ging schnell mit 9:4 in Führung. Als Dilltal II jedoch anschließend die Deckung umstellte, wendete sich das Blatt. Beim 9:9 war der Ausgleich geschafft und auch zur Pause hatten die Gäste nur leichte Vorteile. In den zweiten 30 Minuten sollte es spannend bleiben. Die Landesliga-Reserve ließ sich nicht abschütteln. Erst nach dem 34:31 zog der Ligaprimus wieder davon und feierte einen verdienten Sieg, der aber zu hoch ausfiel. Tore für Dilltal II: Niko Müller (1), Malo (2), Döring (2), Göwel (9/4), Rübsamen (2), Emmelius (7), Groß (6), Djalek (3). - Tore für Lollar/Ruttershausen: Quell (3), Heimscheid (1), Harbach (4), Reinsberg (1), Zecher (11/4), Zaremski (7), Schönberger (2), Biedenkapp (3), Liedtke (2), Schmitz (3).

MSG Hungen/Lich - HSG Nordeck-Winnen/A./L. 35:29 (19:15): Tore für Hungen/Lich: Whisnant (6), Kresse (2), Thorsten Lohrey (1), Müller (7), Janauschek (2), Christopher Weiser (4), Tobias Weiser (1), Krüger (1), Marek (1), Rudek (1), Kümpel (9/3). - Tore für Nordeck-Winnen/A./L.: Kaus (3), Englisch (4), Flamann (2), Heinrich (3), Florian Schmidt (2), Lars Schmidt (2), Noel Lohrey (2), Thiele (11/5).

HSG Gedern/Nidda - HSG Pohlheim II 23:30 (14:13): Tore für Gedern/Nidda: Müller (4/2), Haas (7), Schindler (2), Becker (1), Guichard (4), Schäfer (3), Lambmann (2). - Tore für Pohlheim II: Ayhan Sahin (9/4), Schneider (1), Ohrisch (5), Johannes Happel (5), Akin Sahin (6), Lukas Happel (4).
Wetzlarer Neue Zeitung, www.mittelhessen.de