Männer 1 - BzA , 13. Spieltag 2012/2013

HSG Hungen/Lich - TuS Vollnkirchen 21:19 (8:10):

Ausgerechnet im letzten Spiel des Jahres musste der TuS Vollnkirchen die zweite Niederlage der Saison einstecken. Bei der HSG Hungen/Lich unterlag der Spitzenreiter der Handball-Bezirksliga A der Männer mit 19:21.

Von Beginn an dominierten die Abwehrreihen, wobei die Gäste im ersten Durchgang spielerisch die bessere Mannschaft waren. Sie erzielten leichte Tore, aber auch Hungen/Lich hatte was zu bieten: So warf der glänzend aufgelegte Brian Whisnant vier der acht Treffer und hielt seine Mannschaft im Rennen. Nach dem Seitenwechsel wurde es spannend: Beim 17:16 gingen die Hausherren das erste Mal in Führung, aber Vollnkirchen schlug zurück. Erst nachdem Michael Kümpel zum 21:19 einwarf, war der Sieg der HSG perfekt. Tore für Hungen/Lich: Kümpel (4/1), Müller (1), Weiser (1), Marek (2), Mager (3), Martschenke (6), Whisnant (4). - Tore für Vollnkirchen: Hanika (3), Uhl (3), Planer (4/3), Schmidt (1), Berghorn (5), Ringleb (2), Wilhelmi (1).

Die HSG Dilltal II atmet tief durch

HANDBALL Luft im Abstiegskampf der Männer-Bezirksliga A / Vollnkirchen patzt
(tis). Ausgerechnet im letzten Spiel des Jahres musste der TuS Vollnkirchen die zweite Niederlage der Saison einstecken. Bei der HSG Hungen/Lich unterlag der Spitzenreiter der Handball-Bezirksliga A der Männer mit 19:21. Einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf landete die HSG Dilltal II beim 24:22-Erfolg über die HSG Lollar/Ruttershausen.

HSG Marburg/Cappel - HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III 32:40 (20:21): Die Hausherren kamen besser in die Partie und führten schnell mit 6:4. HSG-Trainer Andreas Rau reagierte und nahm eine Auszeit. Diese zeigte Wirkung. Die "Dritte" agierte nun konzentrierter und führte mit 15:10. Bis zur Pause kämpfte sich der Aufsteiger wieder heran. Nach dem Seitenwechsel agierte die Deckung der Gäste nun besser und erhöhte zudem noch einmal das Tempo. Spätestens beim 38:28 war die Frage nach dem Sieger beantwortet. Tore für Marburg/Cappel: Flotow (3), Hoffmeister (6), Hornung (4), Bienas (7), Schultz (6), Siering (2), Zeller (4). - Tore für Dutenhofen/Münchholzhausen III: Zörb (4), Pjanic (2), Kevin Agel (2), Gilbert (2), Mülhans (2), Weber (5/4), Krell (6), Wallwaey (7/4), Unger (7), Albrecht (3).

TV Hüttenberg III - SG Kleenheim II 25:29 (14:16): Bereits nach zehn Minuten nahm Hüttenberg III Dennis Hopp in Manndeckung. Zu diesem Zeitpunkt führte die Oberliga-Reserve mit 10:6. Diese Maßnahme zeigte Wirkung, denn bis zum Pausenpfiff witterte die "Dritte" wieder Morgenluft. In den zweiten 30 Minuten setzte sich Kleenheim II auf 25:17 ab. Erst nachdem die Hausherren wieder defensiver in der Deckung agierten, kamen sie noch einmal auf 24:26 heran, aber es blieb beim Sieg der Gäste. Tore für Hüttenberg III: Ziehm (3), Simon Birkenstock (2), Ulm (3), Simon (6/2), Christ (3), Lukas Birkenstock (4), Weiß (1), Goy (2), Strippel (1). - Tore für Kleenheim II: Björn Klein (2), Löffler (2), Michel (3/2), Hopp (2), Dietz (2), Schäfer (9), Kassabaum (1), Fleck (2), Häuser (6/3).

HSG Hungen/Lich - TuS Vollnkirchen 21:19 (8:10): Von Beginn an dominierten die Abwehrreihen, wobei die Gäste im ersten Durchgang spielerisch die bessere Mannschaft waren. Sie erzielten leichte Tore, aber auch Hungen/Lich hatte was zu bieten: So warf der glänzend aufgelegte Brian Whisnant vier der acht Treffer und hielt seine Mannschaft im Rennen. Nach dem Seitenwechsel wurde es spannend: Beim 17:16 gingen die Hausherren das erste Mal in Führung, aber Vollnkirchen schlug zurück. Erst nachdem Michael Kümpel zum 21:19 einwarf, war der Sieg der HSG perfekt. Tore für Hungen/Lich: Kümpel (4/1), Müller (1), Weiser (1), Marek (2), Mager (3), Martschenke (6), Whisnant (4). - Tore für Vollnkirchen: Hanika (3), Uhl (3), Planer (4/3), Schmidt (1), Berghorn (5), Ringleb (2), Wilhelmi (1).

HSG Nordeck-Winnen/Allendorf/Londorf - TSV Lang-Göns II 27:18 (13:11): Die Hausherren wurden kalt erwischt und gerieten schnell mit 3:8 ins Hintertreffen. In dieser Phase war der TSV über seinen Kreisläufer Sebastian Rompf erfolgreich. Nach einer Deckungsumstellung geriet das Spiel der Gäste aber ins Stocken und so drehte Nordeck zur Pause die Partie. Nach dem Seitenwechsel glich die Landesliga-Reserve noch einmal zum 16:16 aus, ehe für knapp neun Minuten überhaupt kein Treffer gelang. Tore für Nordeck-Winnen/Allendorf/Londorf: Hämer (9), Kuhl (1), Flamann (2/1), Florian Schmidt (3), Lars Schmidt (4), Englisch (2), Heinrich (1), Thiele (3), Maurer (2). - Tore für Lang-Göns II: Köhler (1), Schäfer (3/1), Gath (2), Clasen (1), Reeh (3), Beppler (1), Rompf (6), Langlouis (1).

HSG Dilltal II - HSG Lollar/Ruttershausen 24:22 (12:10): Nur beim 1:1 stand es unentschieden, ansonsten führte immer Dilltal II. Beim 18:19 konnte Lollar noch auf Punkte hoffen, aber mit einem Zwischenspurt zog Dilltal II auf 24:20 davon. Die Gäste nahmen eine Auszeit und öffneten die Deckung, aber näher als auf 24:22 kamen sie nicht mehr heran. Tore für Dilltal II: Patrick Müller (12), Pfitzner (2), Guido Emmelius (2), Döring (2), Lang (4), Niko Müller (2). - Tore für Lollar/Ruttershausen: Voos (4), Diehl (3), Noack (1), Puhl (4), Liedtke (2), Turek (2/2), Reinsberg (6).

TSV Kirchhain - TV Gettenau 37:35 (17:19): Tore für Kirchhain: Spittank (1), Mohr (8), Müller (5), Osswald (5), Grothe (4), Booshammer (4), Zschocke (2), Lücker (8/3). - Tore für Gettenau: Simon (10), Hintze (6), Glaub (1), Schmitt (1), Siering (4), Kettenberger (7), Heck (3), Ginter (3).

HSG Pohlheim II - HSG Großen-Buseck/Beuern 34:30 (18:18): Tore für Pohlheim II: Erb (7), Menges (4), Gilbert (2), Schudt (5), Rübsam (6/1), Kartak (3), Heß (1), Reh (3), Rocker (1), Schmandt (2). - Tore für Großen-Buseck/Beuern: Müller (12/7), Zipf (5), Schmitt (5), Römer (3), Bronowski (1), Jakob (2), Döll (2).

Link zum Thema


Wetzlarer Neue Zeitung