mJC - BOL 2013/2014, 7. Spieltag

Auch im letzten Hinrundenspiel ging mal als Verlierer vom Feld

Im letzten Heimspiel vor der Winterpause begrüßte man die HSG K/P/G Butzbach, auf welche man sich intensiv im Training vorbereitet, da man endgültig in der Bezirksoberliga ankommen wollte.

Leider spielte man eine sehr schwache erste Hälfte und es ging über die Stationen 1:2, 3:6, 5:9 mit 8:10 in die Kabine.

In der Halbzeitpause haben wir uns neu auf den Gegner eingestellt und versucht dieses zu Wiederbeginn umzusetzen. Leider verschlief man auch hier den Start und man lag schnell mit 10:15 im Rückstand. Dies hatte zur Folge, dass man bereits nach 33 Minuten eine Auszeit nehmen musste, um sich erneut auf das wesentliche zu konzentrieren.

Nach der Auszeit passierte in den folgenden Minuten nicht besonders viel und es Stand nach wie vor mit 5 Toren Vorsprung für K/P/G Butzbach (10:15, 12:17, 13:18).

In den letzten zehn Minuten zeigte die Mannschaft eine super Moral und kämpfte sich Schritt für Schritt heran. Wieder einmal gelang es mit Teamgeist und einer geschlossenen Mannschaftsleistung bis auf ein Tor an die HSG heranzukommen. Leider sollte auch in diesem Spiel der ersehnte Ausgleich nicht fallen und so verließ man erneut mit hängenden Köpfen das Spielfeld, hatte man doch erneut mit einem Tor verloren. Am Ende hieß es 19:20.

Leider reichen in der Bezirksoberliga zehn guten Minuten nicht um ein Spiel erfolgreich zu bestreiten und man steckt weiter am Ende der Tabelle fest.

Im Tor: Steven Lauf
Im Feld: Robin Gottschalk (10), Jannick Petry (4), Sven Erik Knorz (2), Yannick Hollstein (2), Jan-F. Ruppert (1), Jonas Lauer, Nico Krug, Laszlo Winkler, Nils Möglich, Jaron Breidbach, Patryk Kraka, Lukas Mikusch, Jeremy Droß

Auch im letzten Hinrundenspiel ging mal als Verlierer vom Feld

Im letzten Heimspiel vor der Winterpause begrüßte man die HSG K/P/G Butzbach, auf welche man sich intensiv im Training vorbereitet, da man endgültig in der Bezirksoberliga ankommen wollte.

Leider spielte man eine sehr schwache erste Hälfte und es ging über die Stationen 1:2, 3:6, 5:9 mit 8:10 in die Kabine.

In der Halbzeitpause haben wir uns neu auf den Gegner eingestellt und versucht dieses zu Wiederbeginn umzusetzen. Leider verschlief man auch hier den Start und man lag schnell mit 10:15 im Rückstand. Dies hatte zur Folge, dass man bereits nach 33 Minuten eine Auszeit nehmen musste, um sich erneut auf das wesentliche zu konzentrieren.

Nach der Auszeit passierte in den folgenden Minuten nicht besonders viel und es Stand nach wie vor mit 5 Toren Vorsprung für K/P/G Butzbach (10:15, 12:17, 13:18).

In den letzten zehn Minuten zeigte die Mannschaft eine super Moral und kämpfte sich Schritt für Schritt heran. Wieder einmal gelang es mit Teamgeist und einer geschlossenen Mannschaftsleistung bis auf ein Tor an die HSG heranzukommen. Leider sollte auch in diesem Spiel der ersehnte Ausgleich nicht fallen und so verließ man erneut mit hängenden Köpfen das Spielfeld, hatte man doch erneut mit einem Tor verloren. Am Ende hieß es 19:20.

Leider reichen in der Bezirksoberliga zehn guten Minuten nicht um ein Spiel erfolgreich zu bestreiten und man steckt weiter am Ende der Tabelle fest.

Im Tor: Steven Lauf
Im Feld: Robin Gottschalk (10), Jannick Petry (4), Sven Erik Knorz (2), Yannick Hollstein (2), Jan-F. Ruppert (1), Jonas Lauer, Nico Krug, Laszlo Winkler, Nils Möglich, Jaron Breidbach, Patryk Kraka, Lukas Mikusch, Jeremy Droß