13. Spieltag Frauen BOL 2014/2015


TUS schickt rote Laterne ins Lumdatal

TUS Vollkirchen - HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach 22:20 (14:7):
Vollnkirchen war von Beginn an präsent und kam gut ins Spiel. Gestützt auf eine starke Abwehr verstanden es die Gastgeberinnen, ihren Gegner in Schach zu halten. Zudem wurden die eigenen Angriffe konsequent ausgespielt. Über 6:1 (12.) und 11:5 (22.) setzte sich der TuS bis zur Halbzeit auf 14:7 ab. Alles lief bis dahin nach Plan, doch im zweiten Durchgang kam es zum Bruch. Die HSG agierte nun wesentlich bissiger und verwertete die Chancen konsequenter. Mitte des zweiten Durchgangs war der Vorsprung von Vollnkirchen auf vier Tore geschmolzen (18:14), doch am Ende reichte es, um den wichtigen Sieg perfekt zu machen. - Tore für Vollnkirchen: Hannah Friedrich (8/1), Moser (5/1), Kleißt (1), Sophia Friedrich (3), Rose (2), Spruck (2), Förster (1). - Tore für Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach: Exner (4), Engelberth (1), Schroeter (2), Althaus (3), Höcher (7/7), Grieb (3), Baldauf (3).

Wichtiger Sieg für TuS Vollnkirchen

HANDBALL Bezirksoberliga Frauen: KSG Bieber gewinnt packendes Derby
 
 (db). Die KSG Bieber hat das Derby in der Handball-Bezirksoberliga der Frauen bei der FSG Klein-Linden/Lützellinden mit 25:23 für sich entschieden.

Einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf landete der TuS Vollnkirchen, der mit 22:20 gegen die HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach gewann und die "rote Laterne" an den Gegner abgeben konnte.

TuS Vollkirchen - HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach 22:20 (14:7): Vollnkirchen war von Beginn an präsent und kam gut ins Spiel. Gestützt auf eine starke Abwehr verstanden es die Gastgeberinnen, ihren Gegner in Schach zu halten. Zudem wurden die eigenen Angriffe konsequent ausgespielt. Über 6:1 (12.) und 11:5 (22.) setzte sich der TuS bis zur Halbzeit auf 14:7 ab. Alles lief bis dahin nach Plan, doch im zweiten Durchgang kam es zum Bruch. Die HSG agierte nun wesentlich bissiger und verwertete die Chancen konsequenter. Mitte des zweiten Durchgangs war der Vorsprung von Vollnkirchen auf vier Tore geschmolzen (18:14), doch am Ende reichte es, um den wichtigen Sieg perfekt zu machen. - Tore für Vollnkirchen: Hannah Friedrich (8/1), Moser (5/1), Kleißt (1), Sophia Friedrich (3), Rose (2), Spruck (2), Förster (1). - Tore für Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach: Exner (4), Engelberth (1), Schroeter (2), Althaus (3), Höcher (7/7), Grieb (3), Baldauf (3).

FSG Klein-Linden/Lützellinden - KSG Bieber 23:25 (10:8): Insgesamt war es ein hart umkämpftes und körperbetontes Spiel, das beiden Teams alles abverlangte. Nach ausgeglichenem Beginn (3:3) gingen die Gastgeberinnen beim 6:4 (15.) erstmals mit zwei Toren in Führung. Bieber glich beim 6:6 (19.) zwar aus, ließ aber insgesamt zu viele Chancen ungenutzt. Die FSG nutzte dies konsequent aus und traf kurz vor der Pause zum 10:7. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Gäste erzielten den 12:12-Ausgleich aus und lagen beim 18:15 (44.) erstmals deutlicher in Front. Klein-Linden/Lützellinden schaffte jedoch das 18:18 (49.). Die Führung wechselte nun ständig. Am Ende hatten die Gäste den längeren Atem. FSG-Trainer Thomas Schäfer musste nicht nur mit der Niederlage leben, sondern auch damit, dass sich drei seiner Spielerinnen verletzt hatten. Der ehemalige Bundesliga-Profi empfand die Partie als zu hart und seine Frauen vom Unparteiischen zu wenig geschützt. - Tore für Klein-Linden/Lützellinden: Herber (4), Scherkenbach (7), Eickmann (1), Rabanus (6), Birte Kant (1), Hildebrand (2), Hunold (2). - Tore für Bieber: Sabrina Heger (5), Schön (3), Wießner (4/3), Götz (4), Rühl (7), Lather (2).

HSG Hungen/Lich - HSG Mörlen 29:25 (12:18): Tore für Hungen/Lich: Kullanek (2), Freitag (1), Größer (5/4), Luh (3), Schäfer (4), Kannwischer (4), Spieker (4), Klaus (6). - Tore für Mörlen: Heil (2), Theresa Wagner (1), Jasmin Wagner (3), Phillip (2), Vetter (10/2), Kloppenburg (3), Stumm (4).

HSG Fernwald - WSV Oppershofen 18:18 (10:9): Tore für Fernwald: Appel (4), Grob (1), Bloch (1), Carfi (2), Frank (6/4), Fecher (3/1), Erb (1). - Tore für Oppershofen: Lang (1), Weil (3), Bayer (1), Eiser (4), Grohmann (1), Zeiß (2/2), Vlach (3/1), Piller (3).

HSG Lumdatal II - TuS Waldernbach 13:18 (8:12): Tore für Lumdatal II: Sauer (4/1), Rabenau (1), Kern (1), Schmachtel (1), Kliem (3/1), Feldbusch (2), Fuhrländer (1). - Tore für Waldernbach: Leuninger (5), Sarah Beck (1), Karolin Beck (1), Valerie Beck (3), Beblik (1), Scherer (1), Reiferth (1), Heumann (5/2).

TSG Leihgestern II - HSG Herborn/Seelbach 21:22 (11:11): Tore für Leihgestern II: Penning (2), Klee (1), Gücelkücük (1), Lepere (2), Pauli (1/1), Weber (2), Schaffer (2), Kühne (1), Maar (3/2), Blasini (4), Lea Wallenfels (2). - Tore für Herborn/Seelbach: Anna Arch (1/1), Würz (1), Nießmann (9/8), Schwinn (5), Birkenstock (4), Hochfeld (2).

 

   Vereinsnachrichten TUS 1965 Vollnkirchen e.V.

 

 

 

 

Einladung zur Jugendversammlung 2015

 

Der TUS Vollnkirchen lädt alle jugendlichen Mitglieder und Mitgliederinnen unter 18 Jahren zur diesjährigen Jugendversammlung am Freitag, den 13.02.2015 ins Sportlerheim des TUS Vollnkirchen ein. Die Veranstaltung beginnt um 17:00 Uhr.

 

Tagesordnung:

1.     Begrüßung

2.     Bericht des Jugendsprechers und Jugendleiters

3.     Bericht des Kassierers

4.     Entlasten des Jugendvorstandes

5.     Veranstaltungen der Jugendabteilung im Jahr 2015

6.     Verschiedenes

7.     Gemeinsamer Ausklang bei Pizza und Getränken

 

Auf Euer kommen freut sich der Jugendvorstand des TUS Vollnkirchen.

 

 

Faschingstermine 2015
Die Kinder treffen sich am Faschingsmontag, den 16.02.2015 um 14.00 Uhr an der Bushaltestelle zum traditionellen Faschingstreiben im Dorf. Weiter geht´s im Sportlerheim, wo bei Spiel, Spaß und Unterhaltung Waffeln und Eier gebacken werden.
Anschließend ist das Sportlerheim für die „Älteren“ geöffnet. 
Am Aschermittwoch, den 18.02.2015 findet das traditionelle Heringsessen statt. Anmeldungen in den Übungsstunden oder telefonisch bei Birgit Friedrich (06447/6630).


Spielplan Samstag 07.02.2015
Fernwaldhalle Fernwald-Steinbach
19:30 Uhr Frauen-BOL: HSG Fernwald - TUS Vollnkirchen         


Spielplan Sonntag 08.02.2015
Fernwaldhalle Fernwald-Steinbach
15:45 Uhr Frauen-BzC: HSG Fernwald II - TUS Vollnkirchen II     

Sporthalle Heuchelheim
17:30 Uhr Männer-BOL: TSF Heuchelheim - TUS Vollnkirchen    

Sporthalle Hüttenberg-Volpertshausen
18:00 Uhr Männer-BzC: TUS Vollnkirchen II - HSV Butzbach-Degerfeld


Dienste:
Sekretär: 18.00 Uhr Ivonne Vogt, Nina Lehnhardt
Bewirtung: ab 17.30 Uhr Iris Müller, Vanessa Rose
Eintritt: ab 17.30 Uhr Jens Berghäuser




Passwort vergessen?Registrieren

Homepage

Sport

Lokalsport

Wichtiger Sieg für TuS Vollnkirchen

Bookmark Drucken

02.02.2015

Lokalsport

Wichtiger Sieg für TuS Vollnkirchen

HANDBALL Bezirksoberliga Frauen: KSG Bieber gewinnt packendes Derby

Einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf landete der TuS Vollnkirchen, der mit 22:20 gegen die HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach gewann und die "rote Laterne" an den Gegner abgeben konnte.

TuS Vollkirchen - HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach 22:20 (14:7): Vollnkirchen war von Beginn an präsent und kam gut ins Spiel. Gestützt auf eine starke Abwehr verstanden es die Gastgeberinnen, ihren Gegner in Schach zu halten. Zudem wurden die eigenen Angriffe konsequent ausgespielt. Über 6:1 (12.) und 11:5 (22.) setzte sich der TuS bis zur Halbzeit auf 14:7 ab. Alles lief bis dahin nach Plan, doch im zweiten Durchgang kam es zum Bruch. Die HSG agierte nun wesentlich bissiger und verwertete die Chancen konsequenter. Mitte des zweiten Durchgangs war der Vorsprung von Vollnkirchen auf vier Tore geschmolzen (18:14), doch am Ende reichte es, um den wichtigen Sieg perfekt zu machen. - Tore für Vollnkirchen: Hannah Friedrich (8/1), Moser (5/1), Kleißt (1), Sophia Friedrich (3), Rose (2), Spruck (2), Förster (1). - Tore für Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach: Exner (4), Engelberth (1), Schroeter (2), Althaus (3), Höcher (7/7), Grieb (3), Baldauf (3).

Schäfer beschwert sich über Härte

FSG Klein-Linden/Lützellinden - KSG Bieber 23:25 (10:8): Insgesamt war es ein hart umkämpftes und körperbetontes Spiel, das beiden Teams alles abverlangte. Nach ausgeglichenem Beginn (3:3) gingen die Gastgeberinnen beim 6:4 (15.) erstmals mit zwei Toren in Führung. Bieber glich beim 6:6 (19.) zwar aus, ließ aber insgesamt zu viele Chancen ungenutzt. Die FSG nutzte dies konsequent aus und traf kurz vor der Pause zum 10:7. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Gäste erzielten den 12:12-Ausgleich aus und lagen beim 18:15 (44.) erstmals deutlicher in Front. Klein-Linden/Lützellinden schaffte jedoch das 18:18 (49.). Die Führung wechselte nun ständig. Am Ende hatten die Gäste den längeren Atem. FSG-Trainer Thomas Schäfer musste nicht nur mit der Niederlage leben, sondern auch damit, dass sich drei seiner Spielerinnen verletzt hatten. Der ehemalige Bundesliga-Profi empfand die Partie als zu hart und seine Frauen vom Unparteiischen zu wenig geschützt. - Tore für Klein-Linden/Lützellinden: Herber (4), Scherkenbach (7), Eickmann (1), Rabanus (6), Birte Kant (1), Hildebrand (2), Hunold (2). - Tore für Bieber: Sabrina Heger (5), Schön (3), Wießner (4/3), Götz (4), Rühl (7), Lather (2).

HSG Hungen/Lich - HSG Mörlen 29:25 (12:18): Tore für Hungen/Lich: Kullanek (2), Freitag (1), Größer (5/4), Luh (3), Schäfer (4), Kannwischer (4), Spieker (4), Klaus (6). - Tore für Mörlen: Heil (2), Theresa Wagner (1), Jasmin Wagner (3), Phillip (2), Vetter (10/2), Kloppenburg (3), Stumm (4).

HSG Fernwald - WSV Oppershofen 18:18 (10:9): Tore für Fernwald: Appel (4), Grob (1), Bloch (1), Carfi (2), Frank (6/4), Fecher (3/1), Erb (1). - Tore für Oppershofen: Lang (1), Weil (3), Bayer (1), Eiser (4), Grohmann (1), Zeiß (2/2), Vlach (3/1), Piller (3).

HSG Lumdatal II - TuS Waldernbach 13:18 (8:12): Tore für Lumdatal II: Sauer (4/1), Rabenau (1), Kern (1), Schmachtel (1), Kliem (3/1), Feldbusch (2), Fuhrländer (1). - Tore für Waldernbach: Leuninger (5), Sarah Beck (1), Karolin Beck (1), Valerie Beck (3), Beblik (1), Scherer (1), Reiferth (1), Heumann (5/2).

TSG Leihgestern II - HSG Herborn/Seelbach 21:22 (11:11): Tore für Leihgestern II: Penning (2), Klee (1), Gücelkücük (1), Lepere (2), Pauli (1/1), Weber (2), Schaffer (2), Kühne (1), Maar (3/2), Blasini (4), Lea Wallenfels (2). - Tore für Herborn/Seelbach: Anna Arch (1/1), Würz (1), Nießmann (9/8), Schwinn (5), Birkenstock (4), Hochfeld (2).

 

 
Wetzlarer Neue Zeitung