17. Spieltag Frauen BOL 2014/2015

TSG Leihgestern II - TuS Vollnkirchen 26:16 (10:10):
Die Gastgeberinnen legten zwar meistens vor, doch Vollnkirchen hielt mit. Die Folge war ein ausgeglichenes Spiel (5:5, 15.). Beim 10:9 (28.) ging der Gast in Führung, bis zur Pause glich Leihgestern II aus. Bis zum 15:15 (50.) war alles offen, aber dann hatte der TuS einen Blackout und musste mit einer viel zu hohen Niederlage die Heimreise antreten. - Tore für Leihgestern II: Lepere (2), Mastenbroek (2), Weber (1), Schaffer (1), Maar (8/8), Blasini (7), Schmandt (2), Völkel (3). - Tore für Vollnkirchen: Hannah Friedrich (2), Förster (1), Rose (1), Spuck (1), Moser (10/4), Köhler (1).

KSG Bieber hat die stärkere Bank

HANDBALL Bezirksoberliga Frauen
 
 

TSG Leihgestern II - TuS Vollnkirchen 26:16 (10:10): Die Gastgeberinnen legten zwar meistens vor, doch Vollnkirchen hielt mit. Die Folge war ein ausgeglichenes Spiel (5:5, 15.). Beim 10:9 (28.) ging der Gast in Führung, bis zur Pause glich Leihgestern II aus. Bis zum 15:15 (50.) war alles offen, aber dann hatte der TuS einen Blackout und musste mit einer viel zu hohen Niederlage die Heimreise antreten. - Tore für Leihgestern II: Lepere (2), Mastenbroek (2), Weber (1), Schaffer (1), Maar (8/8), Blasini (7), Schmandt (2), Völkel (3). - Tore für Vollnkirchen: Hannah Friedrich (2), Förster (1), Rose (1), Spuck (1), Moser (10/4), Köhler (1). 

Aufholjagd kommt zu spät

KSG Bieber - HSG Mörlen 34:28 (15:14): Die breitere Bank, die höhere Laufbereitschaft und eine sehr überzeugende Schlussviertelstunde waren die Faktoren für den Erfolg der KSG. Bieber führte von Beginn an, setzte sich aber nicht ab. Vor allem weil Lisa Vetter auf Mörlener Seite nicht zu stoppen war. Am Ende fanden die Gastgeberinnen aber zu ihrem Konterspiel und verteidigten besser. - Tore für Bieber: Heger (10), Wießner (7/3), Götz (3), Rühl (3), Rabenau (4), Lather (3), Laucht (4) - Tore für Mörlen: Nader (1), Wagner (7), Vetter (14), Stumm (6).

FSG Klein-Linden/Lützellinden - HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach 26:28 (14:16): Nach ausgeglichenem Beginn (2:2, 5.) zeigte sich früh, dass die Abwehr der Gastgeberinnen zu löchrig war. Die Folge war ein 5:11 Rückstand (16.), der aber bis zur Pause fast wieder egalisiert wurde (14:16). In der zweiten Hälfte erwischte der Gast wieder den besseren Start und zog auf 21:16 (44.) davon. Obwohl die FSG den Kampf erneut annahm und vorbildlich herankam (22:24, 50.) blieb es bei der Niederlage. - Tore für Klein-Linden/Lützellinden: Herber (1), Eickmann (5), Scherkenbach (7/2), Kant (4), Hildebrand (8/2), Unold (1) - Tore für Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach: Exner (3), Engelberth (1), Schroeter (4), Althaus (5), Höcher (7), Celic (4), Sparta (1), Maier (1).

WSV Oppershofen - TuS Waldernbach 26:13 (14:5): Tore für Oppershofen: Weil (5/1), Bayer (5), Eiser (4), Grohmann (3), Zeiß (6/1). - Tore für Waldernbach: Leuninger (2), Bro (2), Heumann (1/1), Schmidt (4), Karolin Beck (1), Sarah Beck (2/1), Schera (1).

HSG Fernwald - HSG Herborn/Seelbach 22:16 (9:10): Tore für Fernwald: Keßler (1), Grob (3), Schmitt (2), Schäfer (5), Frank (10/8). - Tore für Herborn/Seelbach: Kurtz (1), Dietz (2), Arch, Nießmann (5/3), Schwinn (1), Diehl (1), Birkenstock (2), Hochfeld (1), Kunz (1).

HSG Hungen/Lich - HSG Lumdatal II 28:20 (17:12): Tore für Hungen/Lich: Büthe (2/2), Freitag (2), Größer (5), Knoblauch (3), Luh (2), Schäfer (2) Kannwischer (2), Kreß (1), Rösner (5), Macht (1), Katzer (1), Klaus (2/1). - Tore für Lumdatal II: Sauer (5/1), Schmachtel (3), Zeiß (2), Metka (2), Hillgärtner (3), Kern (3/1), Grölz (2).

TSG Leihgestern II - TuS Vollnkirchen 26:16 (10:10): Die Gastgeberinnen legten zwar meistens vor, doch Vollnkirchen hielt mit. Die Folge war ein ausgeglichenes Spiel (5:5, 15.). Beim 10:9 (28.) ging der Gast in Führung, bis zur Pause glich Leihgestern II aus. Bis zum 15:15 (50.) war alles offen, aber dann hatte der TuS einen Blackout und musste mit einer viel zu hohen Niederlage die Heimreise antreten. - Tore für Leihgestern II: Lepere (2), Mastenbroek (2), Weber (1), Schaffer (1), Maar (8/8), Blasini (7), Schmandt (2), Völkel (3). - Tore für Vollnkirchen: Hannah Friedrich (2), Förster (1), Rose (1), Spuck (1), Moser (10/4), Köhler (1). 

KSG Bieber - HSG Mörlen 34:28 (15:14): Die breitere Bank, die höhere Laufbereitschaft und eine sehr überzeugende Schlussviertelstunde waren die Faktoren für den Erfolg der KSG. Bieber führte von Beginn an, setzte sich aber nicht ab. Vor allem weil Lisa Vetter auf Mörlener Seite nicht zu stoppen war. Am Ende fanden die Gastgeberinnen aber zu ihrem Konterspiel und verteidigten besser. - Tore für Bieber: Heger (10), Wießner (7/3), Götz (3), Rühl (3), Rabenau (4), Lather (3), Laucht (4) - Tore für Mörlen: Nader (1), Wagner (7), Vetter (14), Stumm (6).

FSG Klein-Linden/Lützellinden - HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach 26:28 (14:16): Nach ausgeglichenem Beginn (2:2, 5.) zeigte sich früh, dass die Abwehr der Gastgeberinnen zu löchrig war. Die Folge war ein 5:11 Rückstand (16.), der aber bis zur Pause fast wieder egalisiert wurde (14:16). In der zweiten Hälfte erwischte der Gast wieder den besseren Start und zog auf 21:16 (44.) davon. Obwohl die FSG den Kampf erneut annahm und vorbildlich herankam (22:24, 50.) blieb es bei der Niederlage. - Tore für Klein-Linden/Lützellinden: Herber (1), Eickmann (5), Scherkenbach (7/2), Kant (4), Hildebrand (8/2), Unold (1) - Tore für Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach: Exner (3), Engelberth (1), Schroeter (4), Althaus (5), Höcher (7), Celic (4), Sparta (1), Maier (1).

WSV Oppershofen - TuS Waldernbach 26:13 (14:5): Tore für Oppershofen: Weil (5/1), Bayer (5), Eiser (4), Grohmann (3), Zeiß (6/1). - Tore für Waldernbach: Leuninger (2), Bro (2), Heumann (1/1), Schmidt (4), Karolin Beck (1), Sarah Beck (2/1), Schera (1).

HSG Fernwald - HSG Herborn/Seelbach 22:16 (9:10): Tore für Fernwald: Keßler (1), Grob (3), Schmitt (2), Schäfer (5), Frank (10/8). - Tore für Herborn/Seelbach: Kurtz (1), Dietz (2), Arch, Nießmann (5/3), Schwinn (1), Diehl (1), Birkenstock (2), Hochfeld (1), Kunz (1).

HSG Hungen/Lich - HSG Lumdatal II 28:20 (17:12): Tore für Hungen/Lich: Büthe (2/2), Freitag (2), Größer (5), Knoblauch (3), Luh (2), Schäfer (2) Kannwischer (2), Kreß (1), Rösner (5), Macht (1), Katzer (1), Klaus (2/1). - Tore für Lumdatal II: Sauer (5/1), Schmachtel (3), Zeiß (2), Metka (2), Hillgärtner (3), Kern (3/1), Grölz (2).

Wetzlarer Neue Zeitung