6. Spieltag Männer BOL 2017/2018

TG Friedberg - TUS Vollnkirchen 33:25 (14:12)

"In der ersten Halbzeit haben wir den Friedbergern das Leben schwer gemacht", berichtete TuS-Trainer Fabian Friedrich, doch das reichte nicht, um mit einer Führung in die Pause zu gehen. 8:6 führte Vollnkirchen nach 14 Minuten, doch mit sechs Treffern in Folge drehten die Friedberger das Spiel und lagen nach 24 Minuten mit 12:8 vorn. In der zweiten Halbzeit fanden die Friedberger immer Lösungen gegen die Gästedeckung. "Zum Schluss sind wir richtig ins Schwimmen geraten", räumte Friedrich ein. - Tore Friedberg: Avemann (9/4), Petronasec (6), Ploner (5), Zinnel (4), Jonscher, Vellenzer, Pozgai (je 3); - Vollnkirchen: Berghorn (5), Schindowski (4/4), Hanika, Planer (je 4), Friedrich (3), Blücher, Ruppert (je 2), Repp (1).
.

 

 

Weiterlesen

5. Spieltag Männer BOL 2017/2018

TuS Vollnkirchen – TSF Heuchelheim 26:33 (12:15):
»Der Sieg der Heuchelheimer ist absolut verdient«, berichtete TuS-Trainer Fabian Friedrich. Zunächst aber hielten seine Vollnkirchener weitgehend mit und lagen beim 8:10 (21.) noch in Schlagdistanz. Doch da sich seine Mannschaft »drei, vier Nachlässigkeiten« erlaubte, bauten die TSF im weiteren Verlauf ihren Vorsprung aus. Nach dem Pausen-15:12 für die Gäste kam Vollnkirchen auf 13:15 heran (31.), aber danach setzten die TSF die Akzente. Björn Hofmann, zweimal per Strafwurf Daniel Bley, der insgesamt neun Treffer erzielte und alle sechs den Gästen zugesprochenen Siebenmeter verwandelte, Sascha Hofmann und erneut Daniel Bley warfen bis zur 35. Minute die TSF vorentscheidend mit 20:14 in Front. »Unsere Schützen Björn Hofmann und Marlon Los Santos konnte Vollnkirchen nicht verteidigen«, freute sich Heuchelheims Trainer Claus Well, der auch seinen beiden Torhütern Sascha Winter und Erik Schlesinger ein großes Lob zollte. In den verbleibenden 25 Minuten sahen sich die Gastgeber außerstande, den Heuchelheimer Angriffsschwung zu stoppen. – Tore, Vollnkirchen: Repp, Planer (je 5), Schindowski (4/3), Hanika (4), David Friedrich (2), Blücher, Stöhr, Ruppert, Berghorn, Rühl, Ohly (je 1). – Heuchelheim: Bley (9/6), Los Santos (7), Björn Hofmann (5), Kaplan, Kruse (je 3), Billek, Schmidt (je 2), Weber, Sascha Hofmann (je 1)..

 

 

Weiterlesen

4. Spieltag Männer BOL 2017/2018

TV Wetzlar – TuS Vollnkirchen 24:27 (15:15):
Das Derby zwischen dem TV Wetzlar und dem TUS entwickelte sich zu einer spannenden Partie. Der TUS erwischte den besseren Start und führte nach 7 min mit 5:2. Doch Wetzlar kam wieder heran und schaffte beim 7:7 (12. Minute) den Ausgleich. Danach konnte sich keine der Mannschaften entscheidend absetzen. 5 min vor Ende der ersten Halbzeit spielte der TUS eine 3-Tore Führung heraus (15:12), brachte diese aber nicht über die Zeit. Auch zu Beginn der 2. Halbzeit war das Spiel bis zum 18:18 in der 40. Minute sehr ausgeglichen. In der Folge gelang dem TUS ein 4:0 Lauf, der in der 49. Minute noch auf einen 5 Tore Vorsprung ausgebaut werden konnte (25:20). In der Schlussphase gab der TUS die Führung nicht mehr aus der Hand.

 

 

Weiterlesen

3. Spieltag Männer BOL 2017/2018

TuS Vollnkirchen – SG Kleenheim II 19:25 (10:13)
»Wir hatten zu viele Fehlwürfe, das würde für zwei Spiele reichen«, ärgerte sich Vollnkirchens Trainer Fabian Friedrich über die Niederlage seiner Mannschaft im Derby. Die Deckungsleistung war in Ordnung, aber »wir waren zu schlecht im Abschluss«. Friedrich musste aber auch eingestehen, dass die Kleenheimer mit Moritz Schäfer einen ausgezeichneten Schlussmann zwischen den Pfosten hatten. Bis zur siebten Minute verlief die Partie in Volpertshausen ausgeglichen (4:4), dann zogen die von Rolf Weckmann betreuten Gäste durch je zwei Treffer von Sebastian Henze und Philipp Trenz auf 8:4 (16.) davon. Doch die Hausherren kamen durch Tore von je zwei Tore von Joshua Planer und Lars Schindowski sowie einen Treffer von Daniel Hanika zum 9:9-Gleichstand (23.). Bis zur Pause warfen die Gäste aber wieder eine Drei-Tore-Führung heraus und gaben diese im weiteren Verlauf der Partie nicht mehr ab. SG-Trainer Rolf Weckmann vergab ein Riesenlob an seine Mannschaft, attestierte dem Nachwuchsspieler Matteo Barbaric sowie dem »zurückgeholten« Marvin Drubig sehr gute Leistungen und freute sich darüber, dass die Mannschaft im Zuge des Neuaufbaus bereits so gute Fortschritte gemacht hat. Nicht unerwähnt lassen wollte Weckmann, dass Leon Dilges, der nicht gerade über ein Gardemaß verfügt, auf der Position Rückraum Mitte »ein tolles Spiel« mit vier Toren und vier verwandelten Siebenmetern gemacht hatte.
Tore Vollnkirchen: Planer, Schindowski (je 6), Daniel Hanika, Berghorn (je 3), Rühl (1). – Kleenheim II: Dilges (8/4), Schäfer, Herbel (je 4), Henze (3), Trenz, Barbaric (je 2), Leander Hanika, Marwald (je 1).

 

 

Weiterlesen

2. Spieltag Männer BOL 2017/2018

HSG Hungen/Lich - TUS Vollnkirchen  29:27 (14:13)
In einem vorgezogenen Spiel der Handball-Bezirksoberliga besiegte die HSG Hungen/Lich gestern Abend TuS Vollnkirchen mit 29:27 (14:13) und feierte damit ihren ersten Saisonerfolg. Die Vollnkirchener mussten dagegen im zweiten Spiel ihre erste Niederlage hinnehmen. »Dieser Sieg ist für uns natürlich eine große Erleichterung«, freute sich HSG-Trainer Carsten Schäfer. »Es war zwar die erwartet schwere Partie, doch am Ende waren wir den Tick besser, den die Anzeigentafel hergibt.«Bis zur 20. Minute verlief die Partie ausgeglichen, erst dann gelang den Gästen eine Zwei-Tore-Führung. Bei Halbzeit lagen aber die Hausherren mit einem Treffer vorn und bauten diesen Vorsprung auf 15:13 bzw. 20:17 (37.) aus. Danach geriet der Vorsprung der HSG Hungen/Lich nicht mehr in Gefahr. Mit dem Treffer zum 29:26 (56.) durch Luca Macht war die Partie praktisch entschieden. –Tore, Hungen/Lich: Dannwolf, Kümpel (je 6), Macht, Diehl (je 4), Schwellnus, Wgisnant, Dell (je 3). – Vollnkirchen: Schindowski (9), Planer (7), Hanika (5), Berghorn (2), Michael Ferber, Andre Ferber, Molling, Wilhelmi (je 1).

 

 

Weiterlesen

  • 1
  • 2