50 Jahre TUS - Handballevent

Handballebent TUS Vollnkirchen

Pressestimmen zu den Spielen:
Giessener Anzeiger: HSG Wetzlar : Mittelhessenauswahl

Giessener Anzeiger: HSG Kleenheim : Mittelhessenauswahl
Giessener Allgemeine: HSG Wetzlar : Mittelhessenauswahl

HSG Wetzlar Homepage: HSG Wetzlar : Mittelhessenauswahl

 

Handballevent HSG Wetzlar TUS Vollnkirchen SG Kleenheim

 


Guter Test für Kleenheimer Drittliga-Handballerinnen

Mittelhessenauswahl – SG Kleenheim 16:37

(Bericht von Volkmar Köhler aus dem Giessener Anzeiger)

VOLPERTSHAUSEN - (vk).
Die Heimspielstätte des TuS Vollnkirchen, die Sporthalle Volpertshausen, war selten so stark frequentiert. Kein Wunder, hatte doch der Verein zum 50-jährigen Bestehen zu zwei Jubiläumsspielen geladen. Bei den Frauen besiegte Drittligist SG Kleenheim vor 220 Zuschauern eine Mittelhessenauswahl mit 37:16 (19:8).

Durch Sina Rühl, eine Vollnkirchenerin, Jonna Jensen und Tanja Schorradt legte Kleenheim ein 3:0 (6.) vor, ehe die Auswahl beim 2:3 (8./Carmie Schneider) den Anschluss hergestellt hatte. Großer Jubel kam natürlich auf, als die Vollnkirchenerin Hannah Friedrich nach knapp zehn Minuten auf 3:4 für die Auswahl verkürzte. Kleenheim zog dann das Tempo an und setzte sich auf 8:4 (13./Andrea Schulz) ab. Die Seiten wurden beim 19:8 gewechselt.

Auch nach dem Wechsel lief das „Bällchen“ hüben wir drüben bestens durch die Reihen. Nach Wiederbeginn zog Kleenheim auf 22:8 (33./Sina Rühl) davon. Beim 10:24 (38./Kerstin Schulz-Siebenmeter) schaffte die Mittelhessenauswahl die zweistellige Torquote. Während Kleenheim im zweiten Durchgang einen Treffer weniger als im ersten erzielte, wiederholte die Auswahl die acht Tore zur Pause auch nach Wiederbeginn.

Auswahl-Trainer Michael Ferber „war ganz zufrieden. Wir haben nur einmal zusammen trainiert, aber man kennt die Stärken und Positionen der Spielerinnen“. „Das war hier eine gut organisierte Veranstaltung“, bilanzierte Kleenheims Trainer „Lucky“ Cojocar.

SG Kleenheim: Sölva (bis 30.), Tornow (ab 31.Min.); Tietböhl (7), Schulz (2), Schorradt (7), Rühl (3), Emmelius (2), Euler (2), Wiener (3), Jensen (6), Fischer (1), Leib (2), Naumann (2).
Mittelhessenauswahl: Scheffer (TSV Griedel / bis 30.), Albert (TV Hüttenberg / ab 31.Min.); Schulz (SG Kleenheim II / 4/3), Friedrich (TuS Vollnkirchen / 1), Müller (HSG Dut./Münchh. / 1/1), Tröller (HSG Wettenberg / 2), Luh (HSG Hungen/Lich / 2), Jannika Stam (HSG Dut./Münchh.), Rühl (TV Hüttenberg / 2), Luh (TSV Griedel / 3), Schmidt (HSG Dut./Münchh.), Schneider (TV Hüttenberg /1).
Schiedsrichter: Glaub /Haas (TV Gettenau / HSG Gedern/Nidda) – Zuschauer: 220

Neuzugänge zeigen sich
Handball-Bundesligist HSG Wetzlar lässt sich beim Vollnkirchener Jubiläum nicht zweimal bitten und landet ein starkes 48:18 über ein mittelhessisches Auswahlteam
(Bericht von Volkmar Köhler aus Giessener Allgemeine)

(vk) Es war ein gelungener Jubiläumsabend beim TuS Vollnkirchen. Bundesligst HSG Wetzlar hatte als »Stargast« des 50-jährigen Bestehens mit einem 48:18 (24:11)-Erfolg über eine Mittelhessenauswahl überzeugt und den 300 Zuschauern viel Handball-Kurzweil geboten. »Ich bin bei einer 6:0-Deckung geblieben, damit sich die einzelnen Blöcke besser kennenlernen«, so Wetzlars Trainer Kai Wandschneider, wir haben bis zu drei Mal täglich trainiert, bei allem Respekt, ernst wird es erst so richtig beim Heide- bzw. Linden-Cup.« Die meisten der rund 300 Zuschauer in Volpertshausen waren beim ersten von nur drei Auftritten im heimischen Raum vor allem auf die Wetzlarer Neuzugänge gespannt.. Vier waren denn auch dabei: Jannik Kohlbacher (TV Großwallstadt/Bänderriss) fehlte wegen einer Verletzung aus der alten Saison.

Bis zum 5:0 (8.) hatten Vladan Lipovina, Tobias Hahn (je 2) und Carlos Prieto für die ersten Tore in der Vorbereitungsphase des mittelhessischen Bundesligisten gesorgt. Dann brandete Jubel auf: Auswahl-Torhüter Jonas Moser, der beim TuS Vollnkirchen spielt und einer von vier Spielern des Jubiläumsvereins war, parierte eine hundertprozentige Chance des Bundesligisten. Der Neu-Lollarer Jonas Dorzweiler sorgte dann vom Kreis für den ersten Treffer der Auswahl (5:1/10.). Kleenheims Linkshänder David Strassheim gelang das 2:7 (12.).

Ungeachtet dessen war der Bundesligist natürlich mehrere Nummern zu groß für die Auswahl, die sich wie bei den Frauen (Bericht unten auf dieser Seite) aus Spielern der Bezirksoberliga, Landesliga und Oberliga zusammensetzte. Bei Wetzlar ließ Trainer Wandschneider Guillaume Joli, Neuzugang Jannik Kohlbacher (beide verletzt) und Nachwuchsmann Moritz Zörb pausieren.

Peter Kludt und Robin Jänicke waren am torgefährlichsten für die Mittelhessen-Auswahl. Nach 20 Minuten netzte Kristian Bliznac einen Tempogegenstoß zum 13:6 für den Bundesligisten ein. Nach dem Pausen-24:11 fielen im zweiten Durchgang vor allem die schnellen Maximilian Holst und Tobias Hahn mit insgesamt 14 Treffern auf.

»Die Neuzugänge machen sich gut«, zeigte sich Kai Wandschneider mit dem Auftreten von Torhüter-Rückkehrer Nikolai Weber (TSV Hannover-Burgdorf), Filip Mirkulovski (Metalurg Skopje/TSV Hannover-Burgdorf /4 Tore), Joao Ferraz (FC Porto/4) und Stevan Vujovic (Selestat AHB/3) zufrieden. Vor allem »Mirkulovski hat gut auf der Mitte gespielt und schon Spielverständnis mit Sebastian Weber am Kreis gezeigt«, sagte der Wetzlarer Trainer. Das 30.Tor besorgte Christian Rompf mit dem einzigen Wetzlarer Siebenmeter.

Am Ende war das 48:18-Ergebnis weniger von Bedeutung. Die Auswahl-Trainer Jens Hohaus (Vollnkirchen) und Bodo Schindel (Kleenheim) hatten ebenfalls einen guten Job gemacht und das Team gut eingestellt.

HSG Wetzlar: Andreas Wolff, Nikolai Weber; Carlos Prieto (4), Vladan Lipovina (4), Christian Rompf (5/1), Joao Ferraz (4), Sebastian Weber (3), Florian Laudt (1), Steffen Fäth, Tobias Hahn (8), Kristian Bliznac (4), Stevan Vujovic (3), Evars Klesniks (2), Filip Mirkulovski (4), Maximilan Holst (6).

Mittelhessen-Auswahl: Jonas Moser (TuS Vollnkirchen), Markus Schmidt (TSV Langgöns); Philipp Engel (SG Lollar/Ruttershausen / 1/1), Joshua Planer, Michael Ferber, Maxi Mutschler, Lars Schindowski (alle TuS Vollnkirchen / 1), Robin Jänicke (TSV Langgöns / 5), Peter Kludt (4), Jonas Dorzweiler (beide HSG Lollar/Ruttershausen / 1), Micha Wiener (1), David Strassheim (beide SG Kleenheim / 3), Dennis Hopp, Robin Zapf (beide TSV Langgöns / 2).

Stenogramm / SR: Fiedler/Foos (Wettenberg). - Zus.: 300. - Siebenmeter: 1/1:2/1.

 

 

 

HSG Wetzlar zaubert gegen Mittelhessenauswahl
HSG Wetzlar : Mittelhessenauswahl 4:18
(Giessener Anzeiger)

VOLPERTSHAUSEN
(uc). Anlässlich des 50-jährigen Gründungsjubiläums des TuS Vollnkirchen absolvierte Handball-Bundesligist HSG Wetzlar in der Sporthalle Volpertshausen ein Freundschaftsspiel gegen eine Mittelhessenauswahl. Erwartungsgemäß wurden die Schützlinge von Coach Kai Wandschneider in den 60 Minuten von den wacker kämpfenden Amateuren nicht gefordert, sodass der 48:18 (24:11)-Endstand nur das Ergebnis einer lockeren Trainingseinheit widerspiegelt.

Ohne die verletzten Jannik Kohlbacher und Guillaume Joli beherrschte der Erstligist das Geschehen nach Belieben. Da auch die körperlich deutlich unterlegene Mittelhessenauswahl in der Anfangsphase der Partie Angst vor der eigenen Courage hatte, blieb das Ballspiel eine einseitige Angelegenheit. Umso mehr applaudierten die 300 Zuschauer, als nach zehn Minuten Jonas Dorzweiler den ersten Treffer des Auswahlteams erzielte. Wetzlar, das zunächst Carlos Prieto als Kreisläufer einsetzte, schraubte die Zwischenstände kontinuierlich in die Höhe. Mit Tempogegenstößen und prächtigen Kombinationen hieß es schnell 12:5 (19.) und 18:8 (Ferraz, 25.). Bereits nach einer Viertelstunde hatte HSG-Trainer Wandschneider seine Mannschaft bis auf Torhüter Andreas Wolff komplett ausgewechselt, so dass die HSG-Neuzugänge erste Einsatzzeiten bekamen.

Andreas Wolff, der nicht nur die besten Gelegenheiten der Auswahl zunichte machte, leitete auch mit gezielten Abwürfen das schnelle Konterspiel ein. Hier waren es insbesondere die beiden HSG-Außen Maximilian Holst und Tobias Hahn, die mit ihren Tempogegenstößen den Wetzlarer Vorsprung bis zum Wechsel auf 24:11 ausbauten.

Im zweiten Durchgang kam noch einmal Jubel auf der Tribüne und bei den Mittelhessen auf, als David Straßheim mit einem Doppelschlag die Treffer zum 31:16 und 31:17 glückten. In der zweiten Halbzeit präsentierte sich der zweite Wetzlarer Torhüter Nikolai Weber ebenfalls in bestechender Frühform und brachte die Auswahlspieler nicht nur mit einem gehaltenen Strafwurf zur Verzweiflung. Beim 33:18 (45.) markierte der auffälligste Akteur der Amateure, Robin Jänicke, das letzte Tor des HSG-Gegners, der nicht über die Rolle eines Sparringspartners hinauskam. Die Wandschneider-Sieben spulte ihr Programm bis zur letzten Minute konzentriert ab. Der 40. HSG-Treffer ging auf das Konto von Tobias Hahn, der dafür nach dem Schlusspfiff seine Mannschaftskameraden mit einem Kasten Bier verwöhnen durfte.

"Wichtig ist, dass wir eine faire Partie gesehen haben, sich niemand verletzt hat und wir viel Spaß hatten. Wir haben jede Menge Tore geworfen, die Neuzugänge haben einen guten Eindruck hinterlassen und auch die Tempowechsel im Spiel funktionierten gut", sagte ein zufriedener HSG-Übungsleiter Kai Wandschneider.

*Mittelhessenauswahl: Schmidt (TSV Lang-Göns), Moser (TuS Vollnkirchen); Wiener (2, SG Kleenheim), Straßheim (3, SG Kleenheim), Ferber (TuS Vollnkirchen), Kludt (4, HSG LOllar/Ruttershausen), Jänicke (4, TSV Lang-Göns), Hopp (TSV Langgöns), Planer (TuS Vollnkirchen), Schindkowski (1, TuS Vollnkirchen), Mutschler (TuS Vollnkirchen), Engel (1/1, HSG Lollar/Ruttershausen), Zapf (2, TSV Lang-Göns), Dorzweiler (1, HSG Lollar/Ruttershausen).

Wetzlar: Wolff, N. Weber (31. - 60.); Prieto (4), Lipovina (4), Rompf (5/1), Ferraz (4), Laudt (1), Holst (7), Fäth, Hahn (7), Bliznac (4), Vujovic (3), Klesniks (2), S. Weber (3), Mirkulovski (4).

Schiedsrichter: Fiedler, Foos (Wettenberg) - Zuschauer: 300 .

(Giessener Anzeiger)

 

 

Handballevent TUS Vollnkirchen
Handballevent TUS VollnkirchenHandballevent TUS VollnkirchenHandballevent TUSHandballevent TUSHandballevent TUSHandballevent TUSHandballeventHandballevent TUSHandballevent 50 Jahre TUSHandballevent 50 Jahre TUSHandballevent 50 Jahre TUSHandballevent 50 Jahre TUSHandballevent 50 Jahre TUSHandballevent 50 Jahre TUSHandballevent 50 Jahre TUSHandballevent 50 Jahre TUSHandballevent 50 Jahre TUSHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS Vollnkirchen
 
 
Handballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS VollnkirchenHandballevent 50 Jahre TUS Vollnkirchen